Biometrie im Ausweis: BKA schützt sich mit Alufolie vor Schäuble

Die nun per Funk auslesbaren, biometrischen Merkmale Gesichtsbild und demnächst auch zwei Fingerabdrücke, welche ab diesem Jahr im Reisepass und ab nächsten auch im Personalausweis gespeichert sind / sein werden, sind drahtlos auslesbar. Natürlich gut verschlüsselt!

Aber so gut kann die Verschlüsselung nicht sein, wenn selbst der Präsident des Bundeskriminalamtes nicht dran glaubt, wie die Financial Times Deutschland zu berichten weiß:

Noch halten Experten die Technik zum Auslesen der Chips, auf denen der Fingerabdruck gespeichert würde, für nicht sicher. Jörg Ziercke, Chef des Bundeskriminalamts, wickelt seinen digitalen Pass in Alufolie, um sich vor Ausspähern zu schützen.

Den Tip kann ich ja nur wärmstens empfehlen – approved by German Police Officals.

Sebastian schrieb grad in die Kommentare, dass diese Information aus dem Plenum des Bundestages vom 23. April 2007 (Protokoll als PDF) stammt, in dem Gisela Piltz (FDP) diesen Fakt äußert.

Das Thema muss ja mal wieder spät am Abend dran gewesen sein, so humoresk wie sich das Protokoll liest. Danke, Sebastian – ganz großes Kino:

Jeder erhält also einen Pass mit biometrischen Daten. Von Fachleuten und Datenschützern gibt es erhebliche Bedenken. Ehrlich gesagt erinnert mich die Aussage der Bundesregierung an Herrn Blüm: Die Pässe sind sicher.

(Dr. Dieter Wiefelspütz [SPD]: Ja!)

Deshalb wundert es mich doch sehr, dass ausgerechnet der Chef des BKA, Herr Ziercke, am Montag bei der Anhörung zum Passgesetz seinen eigenen Pass in einer kunststoffbeschichteten Hülle mit sich führte

(Sebastian Edathy [SPD]: Guter Mann! – Dr. Dieter Wiefelspütz [SPD]: Der Mann ist sehr vorsichtig!)

und dann auch noch sagte, so sei das sicherer.

Ich war letzte Woche Montag beim BKA,

(Wolfgang Bosbach [CDU/CSU]: Die haben Sie wieder laufen lassen?)

und mir ist gesagt worden, das sei alles sicher. Wenn Sie sich keine Hülle kaufen wollen, dann empfehle ich Ihnen, simple Alufolie zu nehmen.

(Dr. Dieter Wiefelspütz [SPD]: Wie teuer ist das? – Sebastian Edathy [SPD]: Haben Sie das zu Hause gemacht? – Clemens Binninger [CDU/CSU]: Schlechte CO-Bilanz!)(C)

Das hat nämlich ein anderer Sicherheitsexperte auch getan. Meine Damen und Herren, wer öffentlich Sicherheit predigt, aber heimlich Alufolie kauft, der ist in Sachen Sicherheit wirklich nicht glaubwürdig.

(Beifall bei der FDP und der LINKEN sowie des Abgeordneten Wolfgang Wieland [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN])

4 Responses to “Biometrie im Ausweis: BKA schützt sich mit Alufolie vor Schäuble”


  1. 1 Sebastian 26. September 2007 um 15:22

    Als Begründung sagte Ziercke übrigens, das sei so sicherer. Und zwar schon am 23. April dieses Jahres, siehe http://dip.bundestag.de/btp/16/16093.pdf, Seite 9456 unten rechts.

  2. 2 just be. 28. September 2007 um 0:25

    afaik reicht es schon, ein Stück Alufolie in den Pass hineinzulegen, das fällt dann auch auch nicht so auf…

  3. 3 Phil 6. November 2007 um 16:40

    Guter Artikel, sehr amüsant und trotzdem brisant.
    Ich war so frei und habe deinen Artikel auf meinem Blog verlinkt
    (http://netzpirat.blogspot.com/2007/11/remember-remember-5th-of-november.html )


  1. 1 Biometrie im Ausweis: BKA schützt sich mit Alufolie vor Schäuble « infowars Trackback zu 29. September 2007 um 5:12

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Guten Tag!

Hier ist das Blog vom Wetterfrosch am Entstehen. Gerade fängt er an in Hamburg Flosse zu fassen und rekunstruiert hier seine jüngste Vergangenheit. Viel Spaß!

Wettermeldungen

September 2007
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

%d Bloggern gefällt das: