Strato: „Hohe Ressourcenbelastung durch schlechte PHP-Skripte“

Das Internet respektive die Internetwirtschaft soll nun etwa genauso viel CO2-Ausstoß verursachen, wie der Flugverkehr. Wenn Herr Schmidt von dem Internetprovider Strato in einem Bericht des 3sat Magazins Nano folgende Ursachen nennt, muss das Problem echt ernst sein:

„Schlecht geschriebener Code ist ein Klimakiller.“ Denn wenn der Prozessor wegen komplizierter Software-Befehle mehr arbeiten muss als nötig, wird entsprechend mehr Strom verbraucht. […] Schlechter HTML-Code, umständliche Skripte und nicht gepflegte Datenbanken verlängern die Ladezeiten von Webseiten. Daher sollten Inhalt und Layout mit Hilfe von CSS sauber voneinander getrennt werden. Bilddateien sollten so klein wie möglich gehalten werden.

Vielleicht können wir hier über die Kommentare ja ein paar weitere Tipps und Tricks sammeln:

– Wenn man einen Links mit einem Slash am Ende („…/“) versieht, wird ein http-Request weniger hin und her gesendet. Also http://www.ccc.de/ und nicht http://www.ccc.de
– Wieder mehr Proxyserver und größere Browsercaches benutzen.
Mehr Inhalte und weniger Formatierung übertragen (Protokollentwicklung, Designs in Ajax)
– Wichtige Inhalte (Mails, Dokumente) lokal vorrätig halten.
Keine Logfiles und andere Vorratsdatenspeicherungen verwenden.

Langsam sollte man dann auch das Berufsbild des Netzökologen skizzieren.

3 Responses to “Strato: „Hohe Ressourcenbelastung durch schlechte PHP-Skripte“”


  1. 1 Kirberg 12. Oktober 2007 um 12:18

    -bei der Auswahl des Internetproviders und des Hosters nicht nur auf den Preis und die Features sondern auch auf Ökostrom achten
    -dunkle seiten Verbrauchen bei der Anzeige weniger Strom als helle, also am besten: schwarze Schrift auf scharzem hintergrund verwenden ;-)

  2. 2 Binar 14. Januar 2008 um 2:06

    Schlechtes Beispiel:
    http://www.ccc.de und http://www.ccc.de/ sind äquivalent (beim ersten wird kein Browser eine Datei mit Namen „“ anfordern, nicht aber http://www.ccc.de/foo und http://www.ccc.de/foo/ (zunächst Anforderung von Datei foo und dann von Verzeichnis foo/).


  1. 1 “Datenschutz ist Klimaschutz” « Wetterfroschs Einmachglas Trackback zu 8. Dezember 2007 um 20:50

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Guten Tag!

Hier ist das Blog vom Wetterfrosch am Entstehen. Gerade fängt er an in Hamburg Flosse zu fassen und rekunstruiert hier seine jüngste Vergangenheit. Viel Spaß!

Wettermeldungen

Oktober 2007
M D M D F S S
« Sep   Nov »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

%d Bloggern gefällt das: